„Wir haben eine große Schlacht gewonnen!“

Kuba feiert 60 Jahre Sieg über den Analphabetismus. Dokumentiert: Rede von Fidel Castro am 22. Dezember 1961

In Kuba ist am Mittwoch der 60. Jahrestag des Abschlusses einer Bildungsoffensive begangen worden, mit der die Geißel des Analphabetismus in wenigen Monaten beseitigt werden konnte. Nur knapp zwei Jahre nach dem Sieg der Rebellen über den US-freundlichen Diktator Fulgencio Batista hatte Revolutionsführer Fidel Castro das Land am 22. Dezember 1961 zum ersten vom Analphabetismus befreiten Territorium auf dem amerikanischen Kontinent erklärt. »Es war der Auftakt zu Veränderungen, durch die in Kuba landesweit Schulen, Institute, polytechnische Einrichtungen, Zentren für Sonderpädagogik, Sport, Pädagogik und Universitäten eingerichtet wurden«, erinnerte die Agentur Prensa Latina aus Anlass des Jubiläums an die Kampagne. In Rekordzeit war Kuba zu einem der Länder mit der niedrigsten Analphabetenrate der Welt geworden (junge Welt: „Kasernen zu Schulen“)

Rede von Fidel Castro Ruz anlässlich der Kundgebung auf dem Platz der Revolution „José Martí“ bei der Proklamierung Kubas als „vom Analphabetentum freies Territorium“, 22. Dezember 1961:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.