Gratulation des NETZWERK CUBA Deutschland

Liebe compañeras und compañeros der ÖKG,

wir als Vorstand des NETZWERK CUBA –informationsbüro- e.V. möchten euch zu eurem 50sten Jubiläum ganz herzlich gratulieren und wünschen euch viel Erfolg für Eure weitere Arbeit. Euer Wirken in der Gesellschaft aber auch in der Politik ist vorbildlich und Euer Engagement bei den Europatreffen und anderen internationalen Veranstaltungen fördert immer die grenzübergreifende Kooperation für Cuba.

Wir halten uns gerade im Rahmen einer Vorstandsdelegation in Havanna auf und spüren hier sehr deutlich, welche verschärften Bedrohungen und Herausforderungen auf dem Land lasten, zugleich fühlen wir aber auch, mit welchem Kampfeswillen und Gestaltungsvermögen die Partei, die Massenorganisationen und der übergroße Teil der Bevölkerung ihren besonderen sozialistischen Weg weiter beschreiten.

All die internationalistischen Aktivitäten von euch und uns gemeinsam mit all den anderen Solidaritätsorganisationen sind jetzt noch wichtiger als zuvor und werden von der sozialistischen Führung in Cuba und dem cubanischen Volk ganz deutlich begrüßt. Aufgrund der schwierigen Bedingungen (Verschärfung der US-Blockade, zusätzliche Schikanen und Drohungen der Trump-Regierung, Attacken gegen Venezuela, Militarisierung Lateinamerikas, extremistische Rechtspopulisten in Regierungsämtern, Aggressionen gegen progressive Kräfte in Lateinamerika
Medienkampagnen etc.), die jetzt auf Cuba lasten, bleibt die internationale Solidarität ein wichtiger Bestandteil der cubanischen Politik nach innen sowie nach außen.

Cuba erstrahlt nach wie vor als antikapitalistische Alternative in einer von der neoliberalen Globalisierung beherrschten Welt der reichen Länder des Nordens. Eine andere Welt ist möglich und das Beispiel Cuba ist nach wie vor Leitmotiv für viele Menschen auch in den imperialistischen Metropolen. Mit der Verteidigung der cubanischen Revolution verteidigen wir zugleich unsere eigene Zukunft. Denn der Kapitalismus ist nicht das letzte Wort in der Geschichte. Materielle Solidarität für Cuba und politische Solidarität gehen Hand in Hand.

Jüngst zeigten uns die aggressiven und völkerrechtswidrigen Aktivitäten mehrerer Regierungen von EU-Staaten und der Europäischen Kommission gegen Venezuela, wie viel und intelligente Arbeit es noch erfordert, deren Politik gegenüber den progressiven Regierungen und Bewegungen in Lateinamerika und vor allem gegenüber Cuba zu ändern und zu zivilisieren.

In diesem Sinne
Viva Cuba socialista – Vivan Raúl y Fidel y Miguel
Angelika, Edgar, Frank, Marianne, Brigitte, Wolfgang, Hanno, Anke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.